Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Wir sind da!

In Zeiten von Corona müssen auch in unserer Gemeinde rund um den Weißen See alle Veranstaltungen und Gruppen bis auf weiteres ausfallen. Ab Pfingstensonntag finden wieder (Kurz-) Gottesdienste in der Pfarrkirche statt, jeweils um 10 und11:30 Uhr. Auch das Gemeindebüro ist wieder zu den üblichen Sprechzeiten geöffnet.

Wir sollen uns isolieren und unsere physischen Kontakte einschränken – das tun wir. Aber: Wir wollen miteinander in Kontakt bleiben und uns gegenseitig in dieser ungewissen Zeit unterstützen und begleiten.

Wir sind per Telefon erreichbar und nehmen uns gern Zeit für Sie:

 

Montags

15-17 Uhr

Bettina Walzer

0151 67218294
Dienstags

15-17 Uhr

Katja Gabriel 

0177 3793954

Mittwochs

15-17 Uhr

Dorothea Schulz-Ngomane

0152 18603435

Donnerstags

15-17 Uhr

Johanna Hestermann

0162 4107317

Freitags

15-17 Uhr

Ulrike Telschow

0160 95278013

Auch per Email sind wir für Sie da!

Auch in unserer Gemeinde musste die Ausgabestelle der Tafel geschlossen werden. Wer auf Laib & Seele angewiesen ist und durch die Schließung in finanzielle Not gerät, meldet sich bitte unter weissensee-laib-und-seele(at)gmx.de. Es gibt einen Tafel-Lieferservice.

Nutzen Sie das Ehrenamts-Formular auf dieser Homepage, damit wir Hilfe koordinieren können. Darin können Sie angeben, ob Sie Hilfe brauchen oder anbieten möchten.

Etwas "geistliche Nahrung" finden Sie ab sofort jede Woche neu auf dieser Website und auf unserem neu eingerichteten Instagram-Account

Solange es geht, werden wir auch dafür sorgen, dass die Pfarrkirche offen bleibt, damit Sie dort beten oder Kerzen anzünden können. Eine Offene Kirche finden Sie freitags zwischen 16 und 18 Uhr vor. Zusätzlich können Sie bis Ende Mai sonntags und feiertags zwischen 12 und 15 Uhr vorbeischauen.

Geläutet wird sonntags um 10 Uhr und samstags um 18 Uhr. Glockengeläut diente schon in früheren Zeiten dazu, an die Gebetszeiten zu erinnern. Das wollen wir in der aktuellen Lage wieder aufgreifen und lassen die Glocken daher nun täglich 18 Uhr erklingen. Sie rufen dazu auf, innezuhalten, aneinander zu denken und ein Gebet zu sprechen.

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an, um in diesen bewegten Zeiten auf dem aktuellen Stand zu bleiben und folgt uns bei Instagram.

Wer Gemeindeglieder kennt, die nicht online unterwegs sind, kann die Infos gern weitersagen!

"Gott hat uns keineswegs einen Geist der Feigheit gegeben, sondern einen Geist der tätigen Kraft und der liebevollen Zuwendung, einen Geist, der zur Vernunft bringt."
2. Tim 1,7

Letzte Änderung am: 29.05.2020