Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Unser Newsletter

Um über Aktuelles zu informieren - auch zwischen den Gemeindebriefen - bieten wir einen monatlichen Newsletter mit aktuellen Nachrichten aus der Gemeinde.

Sie können den Newsletter über dieses Formular abonnieren; alternativ schicken sie einfach eine (leere) Mail an kirchengemeinde-weissensee-join(at)lists.posteo.de

Bei Fragen jeder Art erreichen Sie uns unter kirchengemeinde-weissensee-owner(at)lists.posteo.de

 

Februar 2019

Liebe Leserinnen und Leser,

Sie werden es gemerkt haben. Wir haben mal wieder Verspätung. Aber da die ganze Redaktion den Anfang des Monats in den Winterferien verbracht hat, mussten Sie leider auch warten.

Aber jetzt sind wir wieder da - und der Rest des Monats hat auch noch einiges zu bieten!

Viele Grüße, Ihr Newsletter-Team Inga Dehl und Jan Koernicke

— Aktuelles —

Der Gemeindefriedhof sucht Verstärkung! Zum nächstmöglichen Termin ist eine 50% Stelle (d.h. 4 Stunden/ Tag) für ein/e Mitarbeiter/in mit Erfahrung im gärtnerischen Bereich bzw. Gartenlandschaftsbau zu besetzen. Achtung, die Bewerbungsfrist läuft nur noch bis zum 15. Februar!

Mehr Informationen finden Sie unter: www.kirchengemeinde-weissensee.de/aktuelles.html

Nachdem es im und nach dem diesjährigen Ehrenamtlichen-Gottesdienst ein reges Geben und Nehmen gab, haben sich auch die Konfirmanden zum Geben entschlossen. Unter dem Motto ‚Rent a Konfirmand‘ besteht die Möglichkeit, am 28. Februar nachmittags zwischen 17 und 18:30 Uhr eine/n Konfirmand/in für Hilfe, Rat & Tat zur Seite gestellt zu bekommen.

Wer diese Hilfe gut zum Einkaufen gehen, Fenster putzen, einfach nur zum Erzählen, oder wozu auch sonst gut gebrauchen könnte, meldet sich am besten bei Pfrn. Gabriel. Wir wünschen Gebern und Nehmern auf jeden Fall viel Spaß bei der Sache!

Eine aktuelle Information nicht direkt aus der Kirchengemeinde, aber quasi aus der direkten Nachbarschaft: Die Stephanus-Stiftung plant - in Zusammenarbeit mit weiteren Partnern - Teile der Friedhöfe zwischen und um die Roelcke- und Gustav-Adolf-Straße zu erschließen. Die Pläne sind noch in einem frühen Stadium, die Berliner Woche gibt einen guten Überblick über den aktuellen Stand:

— Ausblick —

Am kommenden Sonntag, den 17. Februar, findet nach dem Gottesdienst in der Pfarrkirche (ab 11 Uhr) die diesjährige Gemeindeversammlung statt. Es wird eine Reihe von Informationen zu verschiedenen Themen geben; etwa zur diesjährigen GKR-Wahl oder zum Stand der Dinge beim geplanten Umbau des Pfarrgartens hinter dem Katharinensaal. Auch soll es Gelegenheit geben, Ihre Themen, Fragen, Bemerkungen dem Gemeindekirchenrat mitzugeben. Das Ende der Veranstaltung ist für etwa 12:30 bis 13:00 geplant.

Gemeinsam mit den slowenischen Frauen wollen wir am diesjährigen Weltgebetstag, am 1. März, ein Zeichen setzen und unter dem Motto “Kommt, alles ist bereit” (Lukas 14) die Frauen weltweit darin unterstützen, “mit am Tisch sitzen zu können”.

In der evangelischen Pfarrkirche Weißensee erwarten wir Sie um 16:30 Uhr zum Einführungsvortrag über Slowenien und begehen um 18:00 Uhr gemeinsam den Ökumenischen Gottesdienst. Der Kindernachmittag im Katharinensaal findet parallel statt. Anschliessend sind Sie herzlich eingeladen, bei kleinen Kostproben aus dem Gastgeberland zusammen zu sitzen.

— Gottesdienste —

Am 17. Februar lädt Pfrn. Gabriel zum Gottesdienst mit Abendmahl; anschließend findet die Gemeindeversammlung in der Pfarrkirche statt.

Der Gottesdienst am 24. Februar gestaltet Pfrn. Schulz-Ngomane.

Am 3. März lädt erneut Pfrn. Gabriel zum Abendmahlsgottesdienst.

— Zum Weiterlesen —

Kirchenmusiker sein, zwar nicht in Weißensee aber immerhin an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche - wie ist das? Die Taz hat ihn besucht: 

XRCS - eine Smartphone-App der Hannoverschen Landeskirche will Menschen unterbrechen und inspirieren. Anhand eines Exerzitien- und eines Inspirationsmodus haben Christen (aber auch andere) Gelegenheit zu Denkanstößen und Übungen (Excercises, daher XRCS). 

Klingt komisch? Selina Fucker hat sich das genauer angeschaut: 

Kirchen die neu eröffnet werden? In Berlin? In Moabit? Gibt es, ganz offiziell als Teil der EKBO. Zugegeben, diese Kirche und Gemeinde ist schon ein bisschen besonders. Aber vielleicht gerade deshalb einen genaueren Blick wert: 

Januar 2019

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wünschen Ihnen einen gesegneten, gesunden und glücklichen Start ins Jahr 2019!

Die Feierlichkeiten in den Familien sind fürs Erste beendet und einige hat der Arbeitsalltag schon wieder eingeholt.

Denken Sie daran achtsam jeden Tag zu begehen und nehmen Sie sich nicht zu viel vor für das noch frische Jahr, denn das grosse Glück liebt kleine Dinge!

Viele Grüße, Ihr Newsletter-Team Inga Dehl und Jan Koernicke

— Aktuelles —

Starten wir dieses Jahr doch einfach malohne besondere Ankündigungen und Aufrufe...

— Ausblick —

Es ist seit einigen Jahren eine gute Tradition, Ehrenamtliche aus unserer Gemeine zu einem besonderen Gottesdienst einzuladen. Am Sonntag, dem 20. Januar wollen wir uns bei Ihnen für Ihr Engagement ganz herzlich bedanken. Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es einen kleinen Empfang im Katharinensaal

Und ein Blick schon in den Februar: Am 17. Februar wird nach dem Gottesdienst (also ab ca 11.15 Uhr) die diesjährige Gemeindeversammlung stattfinden. Thematisiert werden u.a. die Neugestaltung des Gartens hinter dem Katharinensaal und die GKR-Wahlen im November.

— Gottesdienste —

Ganz herzlich lädt Pfrn. Schulz-Ngomane am 13.Januar zum Gottesdienst und erster Taufe im neuen Jahr.

Einen ganz besonderen Gottesdienst mit Abendmahl halten wir zum Ehrenamtlichen-Tag am 20. Januar gemeinsam ab (siehe oben).

Am 27. Januar lädt Pfrn. Gabriel Sie herzlich zum Gottesdienst in die Pfarrkirche ein.

Ein weiteres Abendmahl im Gottesdienst wird es dann am 03. Februar unter Leitung von Pfrn. Schulz-Ngomane geben.

— Zum Weiterlesen —

Im letzten Newsletter gab es einen Link zu einem Video in dem sich eine Nonne und eine Muslima zu verschiedenen Themen austauschen. Dieses Video war nur eines aus eine Serie von Kurzdokus, die der WDR unter dem Titel 'Religion Talks' zusammengetragen hat und noch weiter ergänzt. Es lohnt sich, in die verschiedenen, kurzen Filme einen Blick zu werfen:

Der Deutschlandfunk interviewt Christiane Florin Mouhanad Khorchide und Klaus von Stosch, welche eine Buch über Jesus im Koran veröffentlicht haben. Schon im Interview - nachzuhören und nachzulesen - wird klar, welche bedeutende Rolle die Figur Jesus in der heiligen Schrift der Muslime einnimmt, inklusive Weihnachtsgeschichte:

Zuletzt eine durchaus unterhaltsam erzählte, eine schöne Geschichte über eine Taufe:

Dezember 2018

Liebe Leserinnen und Leser,

Advent - Zeit des Fastens, der Besinnung und des sich-Sammelns...

Bei Ihnen auch nicht? Nun, dann sind Sie jedenfalls nicht allein. Sei es Ihnen und uns gewünscht, dass wir in den Wochen bis Weihnachten zumindest noch gelegentlich Zeit finden. Um dem nachzuspüren, was da kommen soll und wird.

Viele Grüße, Ihr Newsletter-Team Inga Dehl und Jan Koernicke

— Aktuelles —

Der neue Gemeindebrief ist da. Leider mit kleiner Verspätung, aber dafür vollgepackt wie immer. Auf Papier zu bekommen überall dort, wo Gemeinde ist - und hoffentlich auch in Ihrem Briefkasten.

Kurz der wiederholte Hinweis: Die Kita sucht nach wie vor nach einer/m Erzieher/in. Die Stellenausschreibung finden Sie online, unter

Leiten Sie die Ausschreibung sehr gerne auch weiter!

— Ausblick —

An den beiden kommenden Adventsmontagen (10.12. & 17.12.) werden ab jeweils 16 Uhr 'Türen im Advent' geöffnet. Treffpunkt ist im Foyer des Gemeindehauses; es werden neue Räume betreten und adventliche Entdeckungen gemacht.

Im Anschluss gibt es eine kleine Bastelei und Punsch und Plätzchen am Feuerkorb auf dem Hof.

Anfang Januar werden im Bezirk die Sternensinger unterwegs sein - und warum sollte diese schöne Tradition eigentlich den katholischen Glaubens-Geschwistern vorbehalten bleiben?

Kinder die mitsingen möchten - und auch Familien, die sich gerne von den Sternensingern besuchen lassen wollen, melden sich bitte bei Frau Walzer. (Mehr Informationen und Hintergründe auch im Gemeindebrief.)

Die Termine für die Sänger sind

Freitag, 4. Januar

09.00 Uhr - Große Einführungsveranstaltung für Kinder

14.30 Uhr - Sternsinger auf dem Antonplatz, in Geschäften und Einrichtungen

Samstag, 05. Januar

09.00 Uhr - Sternsinger unterwegs

Sonntag, 06. Januar

10.00 Uhr - Gottesdienst in St. Josef, und

10.00 Uhr - Minigottesdienst mit Einzug der Sternsinger in der Pfarrkirche

Anschließend geht es zum Singen in Familien und die Parkklinik

— Gottesdienste —

Am 16. Dezember (3. Advent) feiert die Kita mit der Gemeinde und allen Gästen Gottesdienst. Es gibt natürlich viele Weihnachtslieder, ein erstes Krippenspiel - und im Anschluss an den Gottesdienst einen Weihnachtsbasar mit 'gemütlichem Beisammensein'. (Kunsthandwerk, Glühwein und Bratwurst - wenn Sie hier vorbeikommen, brauchen Sie auch keinen Weihnachtsmarkt mehr!)

Am 23. Dezember (4. Advent) lädt Pfrn. Schulz-Ngomane zu einem Taufgottesdienst.

Am Heiligen Abend finden folgende Gottesdienste statt:

- 14:00 Uhr Christvesper mit Krippenspiel, Pfrn. Schulz-Ngomane/ Trappe

- 15:00 Uhr Christvesper mit Krippenspiel, Pfrn. Schulz-Ngomane/Trappe

- 16.00 Uhr Christvesper Pfrn. Wagner in der Friedenskirche der Stephanus-Stiftung

- 16.30 Uhr Christvesper mit Krippenspiel, Walzer/ Lanz

- 18.00 Uhr Christvesper, Pfrn. Gabriel

- 23.00 Uhr Jugendgottesdienst, Reim

Am 25. Dezember lädt Pfrn. Gabriel um 10 Uhr zum Gottesdienst mit Abendmahl.

Am 26. Dezember laden Pfrn. Worch und das Blockflötenkonsort um 10 Uhr zum Gottesdienst in die Friedenskirche (Stephanus-Stiftung).

Am 30. Dezember feiert Pfrn. Schulz-Ngomane einen Singegottesdienst.

Am 31. Dezember findet unter Leitung von Pfrn. Gabriel um 17 Uhr ein Salbungsgottesdienst statt (siehe dazu auch die Einladung im Gemeindebrief).

Am 1. Januar begrüßt Pfrn. Schulz-Ngomane in einem Gottesdienst um 11 Uhr in der Friedenskirche (Stephanus-Stiftung) das neue Jahr.

Am 6. Januar lädt Bettina Walzer zum Mini-Gottesdienst, mit Unterstützung der Sternensinger.

— Konzerte —

Samstag, 22.12., 17 Uhr

ADVENTSMUSIK ZUM ZUHÖREN UND MITSINGEN

Kantorei und Posaunenchor der Kirchengemeinde Leitung: Thomas Lanz

Montag, 31.12., 23.30 Uhr

ORGELMUSIK ZUM JAHRESWECHSEL

Thomas Lanz spielt Werke von J. S. Bach

— Zum Weiterlesen —

Fast kurzweilig: Eine Muslima und eine Nonne tauschen sich aus, zu  Emanzipation, Kopftuch-Vorurteilen und Haarpflege. Ein vierminütiger Videobeitrag in der Mediathek des WDR:

Wie ist das, wenn die eigenen Kinder sich den christlichen Glauben viel ernster und intensiver erschließen, als die Eltern? Johannes Schneider zu diesem Erleben in Christ & Welt:

Advent, das ist nicht nur die Vorfreude auf die Geburt des Erlösers - es ist auch die Zeit der Erinnerung an das kommende Weltgericht. (Ein Aspekt, der in den festlichen geschmückten Einkaufstempeln der Stadt übrigens seltsam vernachlässigt erscheint.)

'Ein Lob auf die Apokalypse' titelt Petra Bahr in der Zeit:

November 2018

Liebe Leserinnen und Leser,

vielleicht hatten Sie am letzten Oktobertag auch das ein oder andere kleine Gespenst an Ihrer Wohnungstür stehen und mussten Ihre Süßigkeitenvorräte widerwillig preisgeben wie es bei uns der Fall war - und vermutlich wird spätestens nach der Zeitumstellung die herbstliche Stimmung allerorts Einzug gehalten haben.

Lassen Sie sich davon aber nicht runterziehen! Der Herbst, so wie er sich im Moment präsentiert, bietet jede Menge Highlights, wie den Martinsball und Martinssumzug, aber lesen Sie selbst!

Viele Grüße, Ihr Newsletter-Team Inga Dehl und Jan Koernicke

— Aktuelles —

Wenig erfreuliche Neuigkeiten gibt es von dem durch die Gemeinde ausgesprochenen Kirchenasyl. Der Antrag an das BAMF, dass Deutschland (statt Schweden) den Asylantrag der Familie prüfen solle, wurde nach wenigen Tagen abgelehnt. Wir haben uns allerdings dafür entschieden, das Kirchenasyl aufrecht zu erhalten und prüfen - auch mit Unterstützung durch Anwälte und durch den Kirchenkreis - welche Möglichkeiten es gibt, das BAMF zu einer erneuten Prüfung des Falles zu bewegen.

In der Kita ist eine Erzieherstelle zu besetzen. Gesucht wird eine Erzieherin oder sehr gerne auch ein Erzieher für eine 100% Stelle, vorerst auf zwei Jahre befristet. Die komplette Ausschreibung finden Sie hier:

Leiten Sie die Ausschreibung sehr gerne auch weiter!

Ein kurzfristiger Aufruf: Wer sich noch beim Krippenspiel der Generationen beteiligen möchte, die/ der melde sich sehr bald bei Bettina Walzer! geprobt wird ab dem 29.11. immer donnerstags um 18 Uhr in der Pfarrkirche, die Aufführung findet wie immer in der Christvesper am Heiligen Abend um 16.30 Uhr statt.

Ein langfristiger Aufruf: Im kommenden Jahr werden wieder Wahlen zum Gemeindekirchenrat stattfinden, für ein Teil der Ältesten wird ihre Amtszeit enden. Spätestens Anfang des kommenden Jahres beginnt die Suche nach neuen und alten geeigneten Kandidaten.

Vielleicht haben Sie selbst Interesse an dieser Arbeit haben - oder vielleicht kennen Sie jemanden, den Sie sich für dieses Amt wünschen/ gut vorstellen könnten...?

— Ausblick —

In diesem Jahr wollen wir an den Erfolg des Lutherballs vom 31. Oktober 2017 anknüpfen und gemeinsam mit unseren ökumenischen Geschwistern einen Ball ausrichten. Am 10. November ab 19:00 Uhr können Sie mit uns das Tanzbein schwingen. Einige Karten gibt es noch im Gemeindebüro oder bei Pfrn. Gabriel.

Den traditionellen Martinsumzug der Weißenseer Kinder starten wir am 11. November vor dem Primo-Levi Gymnasium um 17:00 Uhr - und laufen mit unserem Laternenumzug über den Mirbachplatz zur St.-Josef-Kirche in der Behaimstrasse.

Am 13. November, um 12:30 Uhr zeigt das Kino Toni einen besonderen Film. "Treffpunkt Erasmus" (https://www.filmdienst.de/film/details/546297/treffpunkt-erasmus) widmet sich dem Leben des Illustrators und Weißenseers Werner Klemke; den Weg ins Kino Toni findet der Film insbesondere auf Initiative unserer katholischen Nachbargemeinde St-Josef.

Die Ökumenische Friedensdekade steht dieses Jahr unter dem Motto "Krieg 3.0". Dazu finden in unserer Gemeinde zwei Veranstaltungen statt:

Der Bethanienkreis lädt am 12. November 19 Uhr in die Pfarrkirche. U.a. wird Antje Heider-Rottwilm wird einen Vortrag zum Motto 'Krieg 3.0' halten.

Am 15. November wird es unter dem Titel 'Alles nur Spiel?' um den Umgang mit den Themen Krieg und Gewalt in modernen Computerspielen gehen. Dazu wird erneut Frau Heider-Rottwilm, aber auch andere Referenten Impulse beitragen.

Am Vorabend des ersten Adventes ist es dann ganz sicher nicht mehr 'zu früh' - die Weihnachtszeit nähert sich: Frau Trappe und Frau Walzer laden am 1. Dezember von 14:30 bis 18:00 Uhr zum Adventsbasteln ins Gemeindehaus.

Alle Kinder, Familien, Große und Kleine sind herzlich eingeladen, sich mit uns auf die Adventszeit einzustimmen. Es wird gelesen, gebastelt - und natürlich sind auch Punsch und Plätzchen dabei. Ein Beitrag zum Buffet ist gern gesehen.

— Gottesdienste —

Zu einem Minigottesdienst lädt Frau Walzer wieder am 11. November, eine gute Einstimmung zum Martinsumzug um 17:00 Uhr entlang der Woelckpromenade.

Am 18. November haben Sie die erste Gelegenheit Pfrn. Schulz-Ngomane im (Abendmahls-) Gottesdienst zu erleben.

Zum Ewigkeitssonntag am 25. November lädt Pfarrerin Gabriel zum Gottesdienst. Um 14 Uhr hält Pfrn. Schulz-Ngomane auf dem Friedhof eine Andacht.

Am 2. Dezember laden Pfrn. Gabriel und Frau Trappe zu einem Goddesdienst mit Taufe.

Am 9. Dezember wird Pfrn. Schulz-Ngomane im Gottesdienst offiziell durch Superintendent Kirchner in den Dienst bei uns eingeführt.

— Konzerte —

Mittwoch, 21. November, 19:30 Uhr

MUSIK ZUM BUß- UND BETTAG “Zwischen Trauer und Trost”

Werke von Dowland, Bach, Brahms und Britten

Musiker: Martina Kalt (Viola), Elisabeth Hahn (Klavier)

— Zum Weiterlesen —

Dieses Mal wieder Links nicht nur zum Lesen sondern - wer mag - auch zum Hören oder Anschauen. Geordnet sind die ganz verschiedenen Inhalte diesmal nach theologischer Schwere:

Für Zeit Campus berichtet ein Pfarrer aus seinem ganz persönlichen Arbeitsalltag als Pfarrer. Kleine Tricks, finanzielles aber auch bedrückende Aspekte dieses nicht ganz normalen Berufes kommen zur Sprache:

In der NDR-Reihe 'Glaubenssache' schildert der promovierte Theologe Stephan Lüttich in einem Hörfunkbeitrag sein ganz persönliches Erleben und auch seine speziell christliche Wahrnehmung des Vater-Werdens und die ersten Monate des Vater-Seins. Sicher nicht nur für Eltern eine spannende Reflektion. Der Beitrag lässt sich nach-hören oder auch Manuskript auch nach-lesen.

Unter dem Titel 'Worthaus' veröffentliche verschiedene deutschsprachige Theologieprofessoren Video- und Audiovorträge, mit dem Ziel "den aktuellen Diskussionstand der christlichen Hochschultheologie einem breiten Publikum verständlich und (...) zugänglich zu machen."

In einem der letzten Beiträge in dieser Reihe referiert Prof. Dr. Thorsten Dietz über die Theologie Dietrich Bonnhoeffers. Da die theologischen Fragen Bonnhoeffers aber gar nicht weit von unserer heutigen Realität entfernt sind und weil Dietz den Vortrag auch erst kürzlich hielt, ist es weniger ein historischer als vielmehr ein aktueller, durchaus positiver und ansprechend gehaltener Beitrag zu verschiedenen Fragen des Glaubens und Lebens. (Die Worthaus-Beiträge sind als Video und Audio abrufbar, ein Manuskript existiert leider nicht.)

Letzte Änderung am: 26.02.2019