Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Taufe & Co.

Die Taufe ist eine kirchliche Handlung, die am Anfang eines Lebens als Christ steht. Durch sie wird der Getaufte Mitglied in der weltweiten Gemeinschaft aller Christen, in der ev. Kirche und einer konkreten Gemeinde. Die Taufe ist aber weit mehr als nur ein Kircheneintritt. Sie ist vor allem eine Segenshandlung. In ihr verspricht Gott dem Menschen seinen Beistand und nimmt ihn als sein Kind an.

 

Die kirchliche Trauung ist ein Gottesdienst, in dem zwei Menschen Gott dafür danken, dass sie sich gefunden haben, einander Versprechen ein Leben lang zusammen zu bleiben, und für ihre Ehe um Gottes Segen beten und diesen auch zugesprochen bekommen.

 

Zu den wichtigsten Aufgaben einer Kirchengemeinde gehört, dass sie Sterbende begleitet, ihre verstorbenen Mitglieder bestattet und mit den Hinterbliebenen trauert und sie tröstet. Bei einer kirchlichen Bestattung wird das Leben des Verstorbenen in seiner Würde vor Gott zur Sprache gebracht, für den Verstorbenen und dessen Angehörige gebetet und die Botschaft des Evangelium angesichts von Tod und Trauer gepredigt.

 

 

Wer einmal aus der Kirche ausgetreten ist und dies später bedauert, kann diesen Schritt rückgängig machen und wieder in die Kirche eintreten. Der Wiedereintritt kann in jeder Gemeinde oder in einer Wiedereintrittsstelle erfolgen.

 

Letzte Änderung am: 19.03.2015